Passage-Schule

Die Aufgabe

Wir sieben Lehrer sind alle verbunden mit den Wesen, die in unserer Energie sind. Wir haben die Möglichkeit zu schauen: Was hat ein Wesen nötig, um auf seinem Weg weiter zu kommen? Denn es ist unsere Aufgabe, um das Wesen zu begleiten zum Vollbewusstsein. Wir wissen, was jedes Wesen nötig hat, aber gleichzeitig kennen wir die Möglichkeiten des Menschen, von dem das Wesen Gebrauch macht.

Wir haben viele Möglichkeiten, um dem Menschen beizustehen.
Wir machen schon Unterschiede, es liegt an der Entwicklung der Person. Jemandem der schon so weit ist, dass er selbst Kontakt machen kann mit seinem Wesen, werden wir uns anders nähern als jemandem, von dem wir wissen, dass er denkt: Ich muss beten, will ich Hilfe empfangen. Es ist egal, wen er um Hilfe bittet, wir empfangen die Intention des Hilferufs und schauen, wie diesem Menschen am besten geholfen werden kann.

Wir machen hierbei auch Gebrauch von geistigen Helfern. Diese vollbewussten Wesen haben als Aufgabe, um uns sieben Lehrern beizustehen, um jedem Menschen, jedem Wesen weiter zu helfen.

Der Mensch und die Aufgabe
In der violetten Schwingung kommt der Mensch zum ersten Mal in Kontakt mit seiner Aufgabe.
Wenn ein Mensch auf sein Wesen hört, wird er merken, dass er in eine bestimmte Richtung gedrängt wird. Er wird stets in bestimmte Situationen platziert, die zu tun haben mit seiner Aufgabe.
Der Mensch bekommt kein Etikett so wie: Das ist es, aber unterwegs auf seinem Pfad zur Bewusstwerdung wird es sicher stets deutlicher. Das Wesen lässt Sie fühlen: ‚Dies gehört zu Ihnen und das gehört nicht zu Ihnen‘.

***